Hemmernbodenhöhle (1622/23)

Die Hemmernbodenhöhle befindet sich unweit der Schiabfahrt nach Tauplitz auf dem Tauplitzalm-Plateau.

Die Höhle wurde in den 1960er-Jahren erforscht und auf eine Länge von ca. 130 m vermessen.

RS_P1060662

Im Winter 2011 konnte in der Höhle eine starke Wetterführung festgestellt werden, worauf die Forschungen in diesem Objekt wieder aufgenommen wurden.

Sämtliche bekannten Höhlenteile wurden neu vermessen, wobei auch einiges an Neuland entdeckt werden konnte. Leider gestalten sich weitere Forschungen sehr schwierig, wodurch die Erforschung dieser Höhle im Jänner 2014 vorerst abgeschlossen wurden. An zwei Stellen könnte aber durch aufwändiges Ausräumen von Engstellen weitergekommen werden.

Im Jänner 2018 wurde bei einer informativen Befahrung festgestellt, dass aufgrund von abgeschmolzenem Eis, ein neuer Schachtabstieg zugänglich wurde.

FBIMG_1762

Bei einer ersten Tour im Februar 2018 gelang es rund 150 m des stark bewetterten Teiles zu erkunden und 92 m zu vermessen.

Forschungsstand (02/2018):

Vermessene Gesamtlänge:                  297 m

Niveaudifferenz:                                  +-35 m (+3 m, -32 m)

Horizontalerstreckung:                          59 m

zurück zu Projekt Tauplitzalm-Tiefenbach