Ausgabe 2021

 

 

 

 

 

 

 

 

Höhlen und Karst – steirischer Warscheneckstock

Das Weißenbach-Höhlenprojekt mit kulturhistorischen Betrachtungen

 

Diese Monographie, die als Sonderausgabe der „Mitteilungen des Vereins für Höhlenkunde in Obersteier“ (Jg. 35. – 40.) und als Wissenschaftliches Beiheft zur „Zeitschrift für Karst- und Höhlenkunde »Die Höhle« Nr. 66“ erschienen ist, dokumentiert die höhlenkundlichen Forschungen der letzten 113 Jahre im steirischen Warschenckstock (u.a. das Weißenbach Höhlenprojekt) . In diesem Gebiet wurden bis heute 213 Höhlen dokumentiert und in den österreichischen Höhlenkataster aufgenommen – darunter auch sieben Großhöhlen. Besonders erwähnenswert sind die Höhlenbärenfunde sowie der erste Nachweis des Leoparden (Panthera pardus L.) in einer hochalpinen Höhle der Ostalpen durch einen Zahnfund in der Großen Ochsenhalthöhle, eine der sieben bis heute bekannten fossilienreichen Bärenhöhlen des Toten Gebirges.

Um der Speläologie als interdisziplinäre Wissenschaft gerecht zu werden und eine gesamtheitliche Betrachtung des Forschungsgebiets zu ermöglichen, wurden zu den höhlenkundlichen Forschungsdokumentationen auch die Fachbereiche Geologie, Hydrologie, Paläontologie und Biologie behandelt. Weiters wurde diese Monographie auch um kulturhistorische Betrachtungen ergänzt, die im weiteren Sinne auch Berührungspunkte zur Speläologie haben, dazu zählen die Besiedlungsgeschichte, die Almenforschung, die Toponomastik bzw. Onomatologie sowie die Sagenkunde. Dem Naturschutz ist in einigen Berichten ebenfalls ein Schwerpunkt einräumt. Die Waldnutzung, Alpenschilderungen und Historische Ansichten des Forschungsgebietes sowie eine kurze Vorstellung der beteiligten höhlenkundlichen Vereine runden diese Publikation ab. Wir freuen uns besonders, dass wir insgesamt vierzehn Fachautorinnen und -autoren begeistern konnten, an dieser umfangreichen Monographie mitzuwirken. So konnte diese Publikation zu einem topografischen Gesamtwerk für den steirischen Teil des Warscheneckstockes ausgeweitet werden.

 Publiziert im Rahmen des »Internationalen Jahres der Höhlen und des Karstes 2021« (IYCK).

Format DIN A4, 636 Seiten, 356 Farb- und 280 S&W-Seiten, viele Höhlenpläne, gebunden, Bad Mitterndorf 2021.

Inhalt:

·        Das Forschungsgebiet steirischer Warscheneckstock

·        Zur Geologie des Warscheneckgebirges

·        Grundzüge der Geomorphologie und Verkarstung

·        Karsthydrogeologie des Warscheneckgebirges (WCP-Gebiet);

·        The Fossil Fauna of the Ochsenhalthöhle (1634/40) in the Tote Gebirge

·        Braunbärenreste aus Höhlen des Toten Gebirges;

·        Fledermausbeobachtungen in Höhlen des steirischen Warscheneckstockes

·        Höhlenzoologische Anmerkungen zum Warscheneckstock

·        Zur Vegetation des Grünkarsts in der Warscheneckgruppe

·        Flurnamen im Warscheneckgebirge

·        Die Besiedlung und Nutzung des hinteren Weißenbaches im Lauf der Geschichte

·        Die Geschichte der Almen im steirischen Teil des Warscheneckgebietes, Totes               Gebirge

·        Hauenschilds „Erinnerungen an das Warscheneck und seine Umgebung“

·        Alpenschilderungen von Anton Kutschera 1872 und 1873

·        Alfons Pavich von Pfauenthal – der Panoramazeichner

·        Steirischer Warscheneckstock – Historische Ansichten

·        Notizen zur geschichtlichen Entwicklung der karst- und höhlenkundlichen                       Forschung im Warscheneckgebiet

·        Die Forschungen von Hermann Bock im Frauenloch (1634/3)

·        Univ.-Prof. Dr. Hermann von Wissmann jr. – sein Beitrag zur Höhlenkunde des                 Warscheneckgebietes mit biographischen Notizen

·        Die Forschungen des Landesvereins für Höhlenkunde in Oberösterreich im                     steirischen Teil des Warschenecks von 1964 bis 1973

·        Forschergruppe Liezen, Aktivitäten 1965 – 1999

·        Das Weißenbach-Höhlenprojekt – die Forschungen des Vereins für Höhlenkunde            in Obersteier im Steirischen Warscheneckstock

·        Steirischer Warscheneckstock – das Forschungsgebiet aus einer anderen                       Perspektive

·        Höhlennamen im Warscheneckgebiet

·        Wörschacher Bergland (Brandangerkogel –Nojer – Gameringstein), 1631 – 10                 Höhlenbeschreibungen

·        Hechlstein – Hochtausing, 1632, 3 Höhlenbeschreibungen

·        Liezener Eck (Hirschriedel), 1633, 1 Höhlenbeschreibung

·        Hochangern, 1634 – steirischer Teil, 164 Höhlenbeschreibungen

·        Hochmölbing, 1635 – steirischer Teil, 12 Höhlenbeschreibungen

·        Warscheneck, 1636 – steirischer Teil, 21 Höhlenbeschreibungen

·        Almkogel – Hirscheck, 1638 – steirischer Teil, 2 Höhlenbeschreibungen

·        Kataster

·        Register