Startseite

FB06Germanenschacht 

Herzlich willkommen auf der Homepage des VHO

Auf dieser Seite sind aktuelle Forschungsergebnisse, bzw. Informationen des Vereines für Höhlenkunde in Obersteier (VHO) zu finden.

Vereinssitz: 8983 Bad Mitterndorf, Österreich

Letzte Aktualisierung:  29. Jänner 2023

Facebook


“SPELEO-AUSTRIA 2023″

Von 26. bis 29. Oktober 2023 veranstaltet der Verein für Höhlenkunde in Obersteier das Höhlenforschertreffen Speleo-Austria 2023. Im Rahmen dieser Veranstaltung findet auch die Jahrestagung des Verbandes österreichischer Höhlenforschung statt. Tagungsort: Tauplitz.


Erfreulicher Jahresauftakt im DÖF-Sonnenleiter-Höhlensystem.
Von 2. bis 5. Jänner 2023 unternahmen Christoph Peer und Robert Seebacher eine viertägige Biwaktour in das DÖF-Sonnenleiter-Höhlensystem auf der Tauplitz-Hochalm.
Der Aufstieg zum auf rund 2000 m Seehöhe gelegen Eingang, Ozonloch gestaltete sich aufgrund der geringen Schneelage etwas schwierig. Dafür musste der Eingang nicht freigeschaufelt werden. Das Biwak befindet sich in einer Tiefe von 460 m und wird durch Abseilen über zahlreiche Schachtstufen erreicht. Von dort ausgehend konnten in zwei Forschungstouren über 600 m an neuen Gangstrecken entdeckt und dokumentiert werden. Die neuen Höhlenabschnitte befinden sich rund 460 bis 570 m unter dem Eingang und führen in Richtung Südwesten. Mehrere Fortsetzungen sind noch vorhanden und warten auf ihre weitere Erkundung.
Durch diese Forschungen erhöhte sich die Gesamtlänge des DÖF-Sonnenleiter-Höhlensystemes auf 24.798 m bei einer unveränderten Tiefe von 1092 m.
Ein Dank an Barbara, Andi, Hans, Markus und Markus für die logistische Unterstützung.
FBIMG_0123

 


 

 

UIS Preis

Die letzte Publikation wurde mit dem Buchpreis der Union Internationale de Spéléologie am 31. Juli 2022, Le Bourget-du-Lac, Frankreich ausgezeichnet!

The Most Significant Publication About Caves or a Karst-related Topic” [Die bedeutendste Veröffentlichung über ein Höhlen- oder Karstthema]. Dieser internationale Buchpreis wird nur alle 4 (diesmal 5) Jahre im Rahmen des Internationalen Kongresses der Speläologie vergeben.


 

NEU  -  NEW

Neue Publikation des VHO erschienen!

2021


 


 

logo-2021-CavesKarst-2019_4_rgb-white


Das Forscherlager “Plankermira-2021″ war wieder ein voller Erfolg. Trotz teilweise sehr schlechten Wetters gelang es in vier verschiedenen Höhlen rund 1,7 km an Höhlengängen zu dokumentieren.

Die Seehundhalle in der neu entdeckten Eisadlerhöhle.

Die Seehundhalle in der neu entdeckten Eisadlerhöhle.

Die neu entdeckte Eisadlerhöhle konnte auf über 500 m Länge erforscht werden. Diese Eishöhle hat einen sehr engen Zustieg, im hinteren Bereich aber große Hallen und Gänge.

Im nordöstlich gelegenen Schlazfresser-Schacht wurden rund 800 m sehr großräumige Gänge und Hallen entdeckt und vermessen. Diese Höhle ist nun bereits über 1,5 km lang. Zahlreiche Fortsetzungen sind noch vorhanden. Die Forschungen im benachbarten Foamloch konnten hingegen fast abgeschlossen werden.

Die Gesamtlänge der Wildbaderhöhle stieg durch die diesjährigen Forschungen um rund 250 m auf über 12,5 km. Durch den schwierigen Zusammenschluss mit dem höher gelegenen Rumpelstilzchenschacht erhöhte sich die Tiefe auf 1101 m.

Forschungsteam: Heidrun André, Anna Brandmeier, Andreas Glitzner, Peter Jeutter, Iris Koller, Pauline Oberender, Christoph Peer und Robert Seebacher. Support: Franz Schmidt und Johann Stieg.

Herzlichen Dank an die Tauplitz Alpgenossenschaft, die Öderer-Almgenossenschaft, Österr. Bundesforste AG, Tauplitzalm-Alpenstraßen Gesellschaft sowie Albert und Renate Sonnleitner von der Steinbrecherhütte in der Ödernalm.

Projekt Plankermira

Link zum Blog…


 

Neue mehr als 1000 m tiefe Höhle im Toten Gebirge.

FBendsiphon

Andreas Glitzner, Chrisoph Peer und Robert Seebacher am Endsiphon, 1082 m unter dem Eingang.

Von 18.-22. Februar 2021 gelang es im Tiefensystem der Wildbaderhöhle, bis zu einem Siphon in 1082 m Tiefe abzusteigen. Dazu musste in 360 m und in 880 m Tiefe biwakiert werden. Es gibt also eine neue mehr als 1000 m tiefe Höhle im Toten Gebirge.

Link zum Blog…

Projekt Plankermira


 

FBIMG_20201126_141510

Am 26.11.2020 wurde ein Forschungstauchgang im Endsiphon der Wasserhöhle zum Toten Weib bei Frein (Stmk) unternommen. Dabei gelang es in dem sehr kleinräumigen Siphon bis zu einer Engstelle in 12 m Wassertiefe vorzustoßen. Ein schmaler Gang führt von dort leicht abfallend weiter ins Unbekannte.
Die Tauchausrüstung musste etwa 250 m weit durch die engräumige Höhle bis zum Siphon transportiert werden. Ein Herzlicher Dank an das Trägerteam (Eva Kaminsky, Pauline Oberender und Lukas Plan).

Am Beginn des Schabganges in den Westteilen der Wildbaderhöhle.

Am Beginn des Schabganges in den Westteilen der Wildbaderhöhle.

Bereits zum 8. Mal fand die Forscherwoche des VHO im Bereich Hochweiß/Plankermira im Südostmassiv des Toten Gebirges statt. Insgesamt gelang es in sechs Höhlen über 1,2 km neue Höhlengänge zu dokumentieren.

FBIMG_7226

Neue Wasserhöhle in den Grundlseer Bergen


VHO_Wegfahren erste 100m #2

Film über die Vermessung der Karstquelle Pozo Azul nun verfügbar.

Vermessungsprojekt Erster Siphon Pozo Azul (Spanien).


Gang nach dem freigeräumten Lehmsiphon.

Gang nach dem freigeräumten Lehmsiphon.

Erfolg im Zuge des Tauplitzalm-Projektes. Anfang März gelang es den Lehmsiphon in der Bullenhöhle zu überwinden und großräumiges Neuland zu entdecken. Die Länge der Höhle erhöhte sich auf fast 1,3 km, die Tiefe stieg auf 256 m.

Link zum Blog…

Projekt Tauplitzalm

Bullenhöhle


FB15Team

Bei einer Dokumentations- und Forschungstour ins Tiefensystem der Wildbaderhöhle konnten im Herbst 2019 die von den französischen Höhlenforschern erkundeten riesigen Gangpassagen fertig vermessen werden. Im Zuge der Vermessungsarbeiten gelang durch Ausräumen eines Versturzes bei -870 m der Zugang zu einem weiter in die Tiefe ziehenden Gang- und Schachtsystem zu entdecken. Dort musste bei -916 m an einem mindestens 33 m tiefen Schacht wegen Seilmangels umgekehrt werden.

Link zum Blog…

Projekt Plankermira


VHO_P1040514

Vermessungsprojekt Erster Siphon Pozo Azul (Spanien).


FBIMG_5664

Erfolgreiche Forscherwoche 2019 im Bereich der Plankermira. Es konnten mehr als 1,3 km Neuland entdeckt und vermessen werden. Link zum Blog…

Projekt Plankermira


Tätigkeitsbericht 2018 ist online.


FBIMG_5237

Neues VHO-Projekt in den Grundlseer-Bergen. Erforschung der hochgelegenen Karstquellen und deren Höhlensysteme im unmittelbaren Hintergrund.